Blog, Körperweisheit & Wohlfühlen, Mein Weg

Gefühle zulassen und nicht wegdrücken – willkommen heißen

Die Frage ist, wer kontrolliert wen. Sobald wir Gefühle wegdrücken, werden sie immer größer und entwicklen ein Eigenleben. Nehmen wir sie an, lassen uns in sie rein fallen, verlieren sie ihren Schrecken und haben meist sogar eine wichtige, ganz individuelle Botschaft für uns. Ich habe gelernt die Frage zu stellen: Hast du eine Botschaft für mich? Was meint ihr, wie erstaunt ich war, als ich tatsächlich Antworten bekam. Immer dann, wenn ich mich ganz dem Gefühl hingegeben habe.

Wichtig ist also: Deine Gefühle kontrollieren dich, oder du nimmst sie an und bleibst damit in der Selbst-Wirksamkeit. Letzteres beinhaltet Souveränität, Bestimmtheit und Aufrichtigkeit. Jedes Gefühl möchte respektiert und gefühlt werden – nicht gehasst oder in einem Keller eingesperrt. 

Hier ist eine geführte Meditation von Veit Lindau zum Thema: „Vergebung“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.