Blog, Ernährung, Meditation & Stille

Fasten – mach dich leicht

Die letzten Jahre habe ich dabei den Fokus auf meinen Körper gelegt. Das Fasten hast sehr gut getan, aber war auch „zu viel auf einmal“ für meinen Körper.

Dieses Jahr habe ich insgesamt der Milde mir selbst gegenüber gewidment. Somit verändert sich auch mein Fasten dieses Jahr.

Fasten wirkt auf allen Ebenen

Psyche, Emotionen, Körper, Seele: alles wird beim Fasten erreicht. Falls du selbst schon einmal gefastet hast kennst du du vielleicht die Dünnhäutigkeit während der Fastenzeit. Man ist sehr viel emotionaler oder anders gesagt: unsere Emotionen sind näher an uns dran und leichter zugänglich.

Daher kann es sowohl zu enormer Freude und einem Energieschub führen, aber genauso dazu alte Wunden und Verletzungen noch einmal zu durchleben.

Gerade unter dem Aspekt der Retraumatisierung habe ich beschlossen, meinem Körper und allen anderen Ebenen, diesmal mit Milde zu begegnen.

Fasten über einen längeren Zeitraum

Phase I (für ca. 2-3 Wochen)

  • Bitterkräuter um die Leber schon einmal aus ihrem Winterschlaf zu wecken
  • Algen um Schmodder zu binden und auszuleiten
  • Einläufen
  • Nasenduschen
  • Kaffee reduzieren

Phase II (ca. 1-3 Wochen)

  • Reduktion der Nahrungsmenge
  • Ausdehnung der Pausen zwischen den Mahlzeiten
  • Atemübungen zur Entgiftung und Entsäuerung
  • Yin Yoga für das Weichwerden im Denken
  • regelmäßige Tagebucheinträge: Warum esse ich was – habe ich wirklich Hunger?

Phase III:

  • Genaues hinspüren was mein Körper wirklich braucht
  • Intuitives Essen integrieren
  • Atmung als Ernährung in meinen Alltag integrieren
  • mal sehen was mich während dem Fasten ruft und in meinen Alltag integriert werden möchte

Hast du auch Lust mit zu fasten? Es wird keinen Kurs geben, dennoch habe ich die Erfahrung gemacht: Gemeinschaft tut gut gerade in fordernden Situationen.

Sei herzlich willkommen dich anzuschließen, hier oder einer andere Fastengruppe.

-> MEHR zu Martinas-Ruhepole

Anmeldung zur Gruppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.